Urlaub!

Die Praxis bleibt vom 15.07. bis 02.08.2024 geschlossen.

Die Vertretung übernimmt:
Fr. Dr. Borgmann, Lerchenweg 7, 40878 Ratingen
Tel. 02102 - 846384

In der Zeit vom 15. bis 19.07.2024
ist unsere Praxis für Rezepte/Überweisungen usw.
zu den Sprechstundenzeiten für Sie besetzt
.

Außerhalb der Sprechzeiten und bei dringenden Notfällen wenden Sie sich bitte an
die Notfallambulanz Ratingen, Mülheimerstrasse 37, Tel. 02102 - 700 64 99.


 

Sie möchten einen Termin?

Rufen Sie uns an unter Telefon 02102 / 84 60 10 oder verwenden Sie unsere Online-Terminreservierung

Online reservieren ...

Befund anfordern?

Bitte verwenden Sie unser Online-Formular

Befund anfordern ...

In der Regel stellen Reisen während der Schwangerschaft kein Problem dar, sofern Sie sich wohl fühlen und kein besonders Risiko vorliegt.

Autofahrten

Besonders bei einer langen Fahrt sollten ausreichend Pausen eingelegt werden, in denen Sie sich die Beine vertreten können, da die Thrombosegefahr in der Schwangerschaft erhöht ist und durch langes Sitzen noch verstärkt wird. Trinken Sie viel! Der Sicherheitsgurt sollte über den Beckenknochen geführt werden und nicht quer über den Bauch.

Schiffs- und Bahnfahrt

Hier sind die Sitze nicht so eng und Sie können jederzeit aufstehen und sich ausreichend bewegen. Also für Schwangere eine optimale Form der Reise.

Flugreisen

Während der Schwangerschaft können Flugreisen problemlos durchgeführt werden. Auch hier gilt: Viel trinken, auf Bewegung achten. Viele Fluggesellschaften verlangen ab der 36. SSW ein Attest vom Arzt. Am besten, Sie holen sich vor Reiseantritt entsprechende Informationen bei der Fluggesellschaft.

Impfungen

Für einige Reisegebiete sind Impfungen empfohlen. Darüber sollten Sie sich frühzeitig informieren, denn nicht alle Impfungen können in der Schwangerschaft durchgeführt werden.

Versicherungen

Falls Sie für eine Fernreise eine Reisekrankenversicherung abschließen möchten, sollten Sie mit der Versicherung klären, ob Sie trotz Schwangerschaft versichert sind. Viele Reiseversicherungen schließen Schwangerschaftserkrankungen von der Leistungspflicht aus.

Sport in der Schwangerschaft

Bewegung tut auch während der Schwangerschaft gut, viele Sportarten sind bei einem unauffälligen Schwangerschaftsverlauf kein Problem. Im Gegenteil: Bei körperlicher Fitness treten weniger Schwangerschaftsbeschwerden auf. Außerdem werden durch Sport die Abwehrkräfte gestärkt, der Körper wird besser mit Sauerstoff versorgt. Oft haben sportliche Frauen eine leichtere Geburt und erholen sich schneller im Wochenbett.

Ideale Sportarten während der gesamten Schwangerschaft sind Schwimmen, Ski-Langlauf, Yoga, Walking, Wandern und Radfahren. Bis zur 16. SSW ist auch Joggen empfehlenswert. Krafttraining, Surfen, Golfen, Segeln und Inline-Skating sind möglich. Aerobic und Bergsteigen sind in der Mitte der Schwangerschaft erlaubt. Auf Abfahrtsski, Reiten, Tauchen, Marathon oder Kampfsport sollten Schwangere aufgrund der hohen Belastung oder Verletzungsgefahr besser verzichten.

Wir benutzen Cookies
Einige Cookies sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern. Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten.