COVID-Impfungen

Am Montag, den 26. April 2021 führen wir in unserer Praxis COVID-Impfungen nach Priorisierung durch.

Die Impfungen erfolgen ausschließlich nach Terminabspache für enge Kontaktpersonen von Schwangeren.

Wir melden uns telefonisch bei den Patienten dieser Priorisierung und sprechen mit diesen Impf-Angebot und Impf-Termin ab!

Die zu impfenden Personen müssen zum Termin folgendes mitbringen:

 

Unter Neuralrohrdefekten versteht man eine Gruppe von Erkrankungen des Zentralnervensystems wie z. B. die Spina bifida (Offener Rücken), die mit schweren neurologischen Störungen wie Lähmungen oder Einschränkung der Blasen- oder Darmfunktion verbunden sein kann.

Im schlimmsten Fall kommt es zu schweren Fehlbildungen des Schädels und Gehirns. Im Falle eines Neuralrohrdefekts tritt kindliches AFP (Alpha Fetoprotein) ins mütterliche Blut über. Aus dem gemessenen AFP-Wert kann unter Berücksichtigung des Schwangerschaftsalters (16. - 18. SSW) das Risiko einer solchen Erkrankung ermittelt werden.